Aktuell

Die aktuellen Nachrichten vom Joomla!-Team

17.03.2020 Informationen zur aktuellen Lage

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrte Kunde,

alle technischen Services der Inter.net stehen ohne Einschränkungen zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter arbeiten derzeit vorwiegend im HomeOffice. Damit wollen wir zum einen dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, zum anderen unterstützen wir unsere Mitarbeiter, für die der Ausfall der Schulen und Kindergärten ein Betreuungsproblem verursacht.

Im Service und in der täglichen Arbeit bleibt für uns und Sie alles gleich. Wir sind wie gewohnt telefonisch und per E-Mail erreichbar. Innerhalb des Unternehmens beschränken wir den direkten Kontakt auf ein notwendiges Mindestmaß. Bei bereits vereinbarten Terminen mit Kunden stimmen wir zusammen Alternativen ab.

Bitte haben Sie Verständnis, daß wir aufgrund der aktuellen Situation unsere Kunden nur sehr eingeschränkt in den Geschäftsräumen empfangen können.

Die Inter.net ist für diese Situation gut gerüstet. Wir haben früh mit den Planungen begonnen und zahlreiche Vorkehrungen getroffen, die den laufenden Betrieb Ihrer Dienste bei uns sicher zu stellen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis in dieser für uns alle ungewohnten Situation.

Bleiben sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Inter.net Team

05.09.2019 USBAnywhere-Bug legt Supermicro Server für Remote-Attacken offen

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Wir möchten Sie darauf hinweisen, daß es ein neues Angriffsszenario für den IPMI / BMC Zugang (Remote Zugriff) Ihres Inter.net Pro Severs gibt. Dadurch könnte es, einem potentiellen Angreifer möglich werden, unerwünschte Malware auf Ihrem Server abzulegen. Über diese Schwachstelle könnte - über ein virtuell gemountetes USB-Gerät - möglicherweise Schadcode istalliert werden.

Diese Schwachstelle wurde als USBAnywhere benannt.

Mehr Informationen finden Sie unter nachfolgendem Link:

https://www.heise.de/security/meldung/USBAnywhere-Bug-legt-Supermicro-Server-fuer-Remote-Attacken-offen-4513242.html

 

Weiterlesen: 05.09.2019 USBAnywhere-Bug legt Supermicro Server für Remote-Attacken offen

Apple entfernt PPTP aus macOS Sierra und iOS 10

Apple hat beim aktuellen macOS Sierra sowie iOS 10 die PPTP-VPN Verbindungsmöglichkeit entfernt.
Wichtige Hinweise finden Sie auf der Apple Seite unter: https://support.apple.com/de-de/HT206844

Unser Produkt cryptoconnect nutzt jedoch das PPTP Verfahren. Hier ist es mit Apple Geräten nicht mehr möglich diesen Dienst zu nutzen.Unter Windows einschließlich Windows 10 ist PPTP weiterhin Verfügbar. (12.10.2016) 

Schwachstelle in Linux-Kernels

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie am gestrigen Montag, den 17. Juni 2019 bekanntgegeben wurde, existiert in gewissen Versionen des Linux-Kernels wie auch des FreeBSD 12-Kernels (bei Verwendung von RACK) eine Schwachstelle, die sich remote (also über das Netzwerk) ausnutzen lässt.

Die CVE-Kennungen sind folgende:

CVE-2019-11477 – SACK Panic (Linux >= 2.6.29)

CVE-2019-11478 – SACK Slowness (Linux < 4.15) or Excess Resource Usage
(all Linux versions)

CVE-2019-5599 – SACK Slowness (FreeBSD 12 using the RACK TCP Stack)

CVE-2019-11479 – Excess Resource Consumption Due to Low MSS Values (all
Linux versions)

Weiterlesen: Schwachstelle in Linux-Kernels

FTP-Verbindung zu Ihrem Shop Server

Sollten Sie einen JTL Shop betreuen, so achten Sie bitte im FTP Programm auf den "Aktiv Transfer Modus"

Anhand von FileZilla möchten wir Ihnen die Einstellungen erklären.
Aktivieren Sie bitte im Filezilla Servermanager für Ihren Server unter "Übertragungs-Einstellungen" den aktiven Übertragungsmodus aus.
Der passive Übertragungsmodus wird nicht unterstützt.

Weiterlesen: FTP-Verbindung zu Ihrem Shop Server

cpr certification online
cpr certification onlineCPR certificationcpr certification online