Desaster Recovery ISCSI unter Windows Server 2008 R2

Um einen defekten Windows Server 2008 R2 mit einem ISCSI Backup wiederherzustellen sind folgende Schritte notwendig:

1. es muss ein Hilfsserver mit lauffähigem Windows Server 2008 R2 und dem eingebundenen alten ISCSI Device vorhanden sein. Wir stellen unseren Kunden temporär einen Hilfsserver kostenfrei zur Verfügung.

2. der defekte Windows Server wird mit Hilfe eines Windows DVD Datenträgers gestartet und die Option "Computerreparaturoption" ausgewählt:

 

 

iscsi-windows-recovery-2

 

2. bei den Systemwiederherstellungsoptionen wählen Sie bitte "Stellen Sie den Computer mithilfe eines zuvor erstellten Systemabbilds wieder her.

 

iscsi-windows-recovery-3

 

3. im nächsten Schitt gehen Sie bitte auf Abbrechen

 

iscsi-windows-recovery-4

 

4. Nun folgt die Auswahl des Systemabbilds. Halten Sie dazu die IP Adresse des Servers bereit, auf welchem Sie das "alte" ISCSI Device" Image eingebunden und dem Device einen Lauftwerksbuchstaben zugeordnet haben. ACHTUNG: Das ISCSI Device muss für einen Benutzer im Netzwerk freigegeben sein. Es kann nur das letzte erstellte Backup wiederhergestellt werden. Es ist nicht möglich ein älteres Backup auf diesem Wege wiederherzustellen.

Der Wiederherstellungsvorgang kann entsprechend der Grösse Ihrer wiederherzustellenden Festplatte lange dauern.

 

iscsi-windows-recovery-5

 

iscsi-windows-recovery-6

 

iscsi-windows-recovery-7

 

iscsi-windows-recovery-8

 

iscsi-windows-recovery-9

 

iscsi-windows-recovery-10

 

iscsi-windows-recovery-11

 

iscsi-windows-recovery-12

 

iscsi-windows-recovery-13

 

iscsi-windows-recovery-14

 

iscsi-windows-recovery-15

 

iscsi-windows-recovery-16

 

 

 

cpr certification online
cpr certification onlineCPR certificationcpr certification online